Freiwillige Feuerwehr

TRABOCH-TIMMERSDORF

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Chronik der FF Traboch - Timmersdorf

Einleitung des Chronisten

Im Jahre 1998 haben mich die Kameraden HBI Hans Steinwiedder und der langjährige Schriftführer und Kassier Herbert Lackner gebeten, mich der Feuerwehrchronik von Traboch-Timmersdorf anzunehmen. Diese Aufforderung war für mich Verpflichtung, den Versuch zu wagen, Unterlagen zu beschaffen und Auskünfte einzuholen, die der Erfüllung dieses Auftrages dienlich sein könnten.  

Seit der Gründung im Jahre 1912 haben die Hauptmänner wichtige Unterlagen und Belege in ihren Schreibtisch gelegt und aufbewahrt. Diese wurden von jedem Nachfolger an den jeweils Nachkommenden weitergereicht. Die Kirchenchronik und die Ortschronik sowie die im Gemeindearchiv vorgefundenen Unterlagen bildeten die Grundlage für die Auswertung der vorliegenden Chronik. Persönliche Aussprachen mit älteren Kameraden und verwitweten Kameradenfrauen brachten wertvolle Erkenntnisse vom damaligen Geschehen. Durch die beispielgebende Zusammenarbeit mit der Ortsbevölkerung konnten auch viele Fotos eingebracht und dargestellt werden. Die Schwierigkeiten der Wehr bis zu ihrer Gründung im Jahre 1912 und danach konnte ich zum Teil eruieren. Sie geben Einblick in das Verhalten der Männer, die sich den Aufgaben der Feuerwehr stellten. Die optimistische Einstellung und die aktive Mitarbeit jedes einzelnen Kameraden zum Schutz von Mensch und Gut, ließen aus dieser Wehr das werden, was sie heute ist: ein Garant für gezielte Einsätze bei Bränden, Elementarereignissen, Unfälle u.v.a. mehr.

Für das Gelingen dieser Feuerwehrchronik war die Mitarbeit vieler Personen notwendig. Kamerad Franz Loschat stellte sämtliches Papier, sowohl für die Originalchronik als auch für alle anderen Exemplare, zur Verfügung. Einen Teil der Drucklegung übernahm die Firma ADEG von Traboch, dafür möchte ich mich bei der Geschäftsleitung herzlichst bedanken. Die Lesung der Reinschrift hat, wie bei allen meinen verfaßten Chroniken, FObLehrer und Ehrenringträger der Gemeinde Traboch, Herr Anton Schatzer übernommen. Dem Kameraden Herbert Lackner sage ich für seine unermüdliche Mitarbeit ein aufrichtiges Vergelt´s Gott.

Ich möchteauch allen anderen Personen (eine namentliche Aufzählung ist nicht möglich, es sind deren zu viele), die zum Gelingen dieser Chronik beigetragen haben, herzlichst danken.

Ich wünsche der Wehr von Traboch-Timmersdorf ein „Gut Heil“ verbunden mit der Bitte, sie möge diese Chronik weiterführen und der Nachwelt erhalten. Euer Kamerad