Freiwillige Feuerwehr

TRABOCH-TIMMERSDORF

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Tödlicher Verkehrsunfall B113

Mittels Sirenenalarm wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf der B113 mit dem Einsatzbefehl: „Pkw in Bach“ alarmiert. Ein 75-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Leoben erlitt während der Fahrt von Sankt Michael in Richtung Traboch einen Herzinfakt und kam in weiterer Folge rechts von der Fahrbahn ab und landete mit seinem Fahrzeug im Liesingbach. Ein von uns zufällig vorbeikommender Feuerwehrkamerad holte mit weiteren Zeugen den Verunfallten aus seinem Fahrzeug und begann unverzüglich mit der Reanimation. Trotz rascher Hilfe konnte der eintreffende Notarzt leider nur noch den Tod feststellen.
Für die Fahrzeugbergung wurde seitens der Einsatzleitung Madstein-Stadlhof der Feuerwehrkran der FF Kammern nachalamiert.
 
Die Feuerwehr Traboch-Timmersdorf spricht den Hinterbliebenen unsere aufrichtige Anteilnahme, sowie unser tiefstes Mitgefühl und Beileid aus.
 
(Bericht wurde laut Informationen von der Kleinen Zeitung erstellt)
 
Eingesetzt waren: FF Traboch-Timmersdorf, FF Madstein-Stadlhof (Einsatzleitung), FF Kammern, Notarzt, Polizei, Abschlepp- und Bestattungsunternehmen
 
 

Notrufnummern

  • Feuerwehr 122
  • Polizei 133
  • Rettung 144
  • Vergiftungszentrale 01/4064343

  • Feuerwehrstatus

    unwetterzentrale.at