Freiwillige Feuerwehr

TRABOCH-TIMMERSDORF

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Brandverdacht im ÖBB Tunnel

Mittels Sirenenalarm wurden wir zu einem Brandverdacht im Galgenbergtunnel der ÖBB alamiert.

Nach einer Kontrollfahrt der Feuerwehr Leoben Stadt mit dem ÖBB-Rettungsshuttle von Leoben bis St. Michael wurde festgestellt, dass kein Brandereignis im Tunnel vorlag. Rund 200 Meter nach der Tunneleinfahrt Leoben bis zum Ende des Galgenbergtunnels in St. Michael waren Betonabdeckungen an den Kabelschächten und Dämmmaterial aufgerissen. Dadurch kam es zu einer starken Staubentwicklung im Tunnel. Die Ursache war eine gebrochene Runge an einem fahrenden Güterzug.

Nach der Bereitschaft vor dem Tunnelportal St. Michael konnten wir wieder ins Rüsthaus eingerückt! 

Insgesamt waren über 200 Feuerwehrleute rund 2 Stunden im Einsatz.
 

 

Notrufnummern

  • Feuerwehr 122
  • Polizei 133
  • Rettung 144
  • Vergiftungszentrale 01/4064343

  • Feuerwehrstatus

    unwetterzentrale.at