Freiwillige Feuerwehr

TRABOCH-TIMMERSDORF

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Kabelbrand im ÖBB Tunnel

Mittels Sirenenalarm wurden wir zu einem Kabelbrand im ÖBB-Glagenbergtunnel gerufen.
 
Bericht der Kleinen Zeitung:
Schienenersatzverkehr nach Kabelbrand in ÖBB-Tunnel
Ein Kabelbrand im Galgenbergtunnel in der Obersteiermark war für einen Schienenersatzverkehr für mehrere Tausend Zuggäste verantwortlich. Dieser wurde auf der Strecke Leoben - Knittelfeld eingerichtet. Zumindest zehn Zugverbindungen in beide Richtungen fielen aus.
Ein Kabelbrand in einem Tunnel der ÖBB in der Obersteiermark war für einen Schienenersatzverkehr für mehrere Tausend Zuggäste verantwortlich. Wie ÖBB-Sprecher Christoph Posch erklärte, war das Feuer gegen 16.00 Uhr aus noch unbekannter Ursache im Galgenbergtunnel ausgebrochen. Zwischen Leoben und Knittelfeld musste ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden.
Der Brand loderte etwa in der Mitte des 5460 Meter langen Tunnels. 20 Löschfahrzeuge sowie zehn Feuerwehren mit 75 Mann waren im Einsatz, wobei die hohe Anzahl an Einsatzkräften Vorschrift bei Tunnels seien, erklärte der Sprecher. Betroffen waren vor allem Pendler im Abendverkehr. Zumindest zehn Zugverbindungen in beide Richtungen fielen aus.
 
 

 

 

 

Notrufnummern

  • Feuerwehr 122
  • Polizei 133
  • Rettung 144
  • Vergiftungszentrale 01/4064343

  • Feuerwehrstatus

    unwetterzentrale.at