Freiwillige Feuerwehr

TRABOCH-TIMMERSDORF

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Vorsorge


 FLAMMENFREIER CHRISTBAUM UND ADVENTKRANZ
Alle Jahre wieder finden in Österreich etwa 300 besinnliche Weihnachts- oder Adventfeiern ein feuriges Ende.

Bitte beachten Sie:

Der beste Schutz gegen den Christbaumbrand ist eine elektrische Christbaumbeleuchtung.
Wenn Sie trotzdem nicht auf Kerzen verzichten wollen (z.B. beim Adventkranz):

  • Brennende Wachskerzen immer beaufsichtigen. Vorsicht bei Kindern, Haustiere fernhalten.
  • Die Kerzen gut und nicht unter Zweigen befestigen; nicht in der Nähe von Baumschmuck und Vorhängen.
  • Abgebrannte Kerzen rechtzeitig erneuern.
  • Wenn die Zweige schon trocken sind, die Kerzen nicht mehr anzünden.
  • Keine Wunderkerzen verwenden (Funken!).
  • Feuerlöscher oder Wasserkübel bereithalten.


SICHER HEIZEN
Die Hitzeentwicklung von Wärmegeräten wie Öfen, Radiatoren und Heizlüftern wird leicht unterschätzt und führt jährlich zu etwa 3.400 Wohnungsbränden in Österreich.
  • Legen Sie keine Kleidungsstücke (zum Trocknen) auf Wärmegeräte.
  • Besondere Vorsicht bei Heizlüftern, da es durch das Verdecken der Lüftungsschlitze zum Wärmestau kommen kann!
  • Achten Sie darauf, dass elektrische Heizgeräte nicht in der Nähe von brennbaren Materialien wie z.B. Vorhängen stehen.
  • Öfen und Rauchrohre aus Metall müssen von brennbaren Materialien mindestens einen halben Meter entfernt sein (Abstand bei geschlossenen Kachelöfen: 25 cm, Abstand bei offenen Kaminen: mindestens 1 m).
  • Öfen nicht mit brennbaren Flüssigkeiten anzünden (Explosionsgefahr!).


BRANDFREIE HAUSARBEIT
Überhitztes Öl, unbeaufsichtigte oder defekte elektrische Geräte, brennende bzw. schlecht ausgedämpfte Zigaretten und noch nicht erkaltete Asche aus dem Ofen können Ihr gemütliches Zuhause rasch in ein Flammenmeer verwandeln.

Etwa 1.700 Wohnungsbrände werden jährlich durch offenes Feuer, weitere 700 durch elektrischen Strom ausgelöst.

FEUER KENNT KEIN MITLEID

Lassen Sie erhitztes Fett am Herd nie unbeaufsichtigt. Besondere Vorsicht bei der Verwendung von altem Öl, da es sich leicht entzündet. Sollte das Öl Feuer fangen, ersticken Sie es mit einer Löschdecke oder mit einem Deckel.

Öl- und Fettbrände niemals mit Wasser löschen!

  • Stecken Sie Elektrogeräte immer aus, wenn Sie sie nicht benützen.
  • Lassen Sie defekte elektrische Geräte, Stecker und Schalter sofort vom Fachmann reparieren.
  • Bei einem Kurzschluss entstehen Funken und Wärme, die zu Bränden führen.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Fernsehgerät mindestens fünf Zentimeter rundum freisteht, so dass die Wärme, die das Gerät produziert, ungehindert abziehen kann.
  • Leeren Sie Aschenbecher nie in den Papierkorb oder Abfallkübel.
  • Rauchen Sie nicht im Bett.
  • Entsorgen Sie die Asche aus dem Ofen immer erst am nächsten Tag. Dann ist gewährleistet, dass die Asche nicht mehr genug Wärme in sich trägt, um Abfälle im Mülleimer zu entzünden.
  • Lassen Sie brennende Kerzen und Petroleumlampen nie unbeaufsichtigt und stellen Sie sie niemals in die Nähe von brennbaren Materialien.
  • Verwenden Sie nichtbrennbare, hitzefeste Unterlagen.
  • Streichhölzer und Feuerzeuge immer für Kinder unerreichbar aufbewahren.
  • Lesen Sie vor der Verwendung von Putzmitteln, Holzpflegemitteln und ähnlichen Flüssigkeiten die Gebrauchsanweisung durch und achten Sie auf Hinweise zur Brandgefahr.