Freiwillige Feuerwehr

TRABOCH-TIMMERSDORF

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Freiwillig

 

Immer wieder ein "heißes" und sehr ernstes Thema, die "Freiwillige" Feuerwehr.

 

Jeder kennt das leidige Thema, wenn man nicht mehr weiter weiß, man ruft die Feuerwehr, egal, ob es um Kanalreinigungsarbeiten, Parkplatzeinweisungen, Veranstaltungen, oder andere Themen geht. Die Kameraden helfen gerne, solange die Bürger den Dienst an der Allgemeinheit auch schätzen.
Doch immer wieder kommt es vor, dass manche der Meinung sind:"Die Feuerwehr, schon wieder fahren Sie spazieren, schon wieder machen Sie eine Übung, schon wieder heult die Sirene mitten in der Nacht auf und es ist ja "nur" ein "Fehlalarm." Dass das Streben und Handeln der Kameraden aber in der Satzung verankert ist, das scheint niemand zu wissen.

 

Ein Auszug aus dem steirischen Landesfeuerwehrgesetz:

 

§ 1 Aufgaben
(1)Der Freiwilligen Feuerwehr obliegt die Bekämpfung und Mitwirkung bei der Verhütung von Bränden und die Abwehr sonstiger Gefahren örtlicher und überörtlicher Natur, die der Allgemeinheit, der einzelnen Person, der Umwelt, Sachen oder Tieren drohen.
(2)Die Feuerwehr hat für ihre Einsatzbereitschaft Sorge zu tragen. Dazu gehört insbesondere:
- Ausbildung und Fortbildung ihrer Mitglieder
- Durchführung von Übungen
- Pflege der zur Erhaltung der Einsatzfähigkeit erforderlichen Gemeinschaft
- Mitwirkung bei der Beschaffung, Errichtung, Erhaltung und Wartung von Einrichtungen und Gerätschaften
- Mitwirkung bei der Mittelbeschaffung zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben
- Mitwirkung bei der Besorgung der überörtlichen Feuer- und Katastrophenpolizei
- Wahrnehmung und Förderung der allemeinen Standesinteressen der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren.
(3) Der freiwillig geleistete Feuerwehrdienst ist ein Ehrendienst.

 

§ 6 Rechte und Pflichten der Mitglieder
(6)Aktive Mitglieder von Freiwilligen Feuerwehren haben insbesondere folgende Pflichten:
a) Jederzeitige Hilfeleistung bei der Bekämpfung und Mitwirkung bei der Verhütung von Bränden und der Abwehr sonstiger Gefahren örtlicher und überörtlicher Natur, die der Allgemeinheit, der einzelnen Person, der Umwelt, Sachen oder Tieren drohen
b) Teilnahme an Aus- und Fortbildung
c) Teilnahme an Übungen
d) Befolgung der dienstlichen Anordnungen der Vorgesetzten
e) gewissenhafte und pünktliche Ableistung von angeordneten Feuerwehr-Dienstverrichtungen
f) vorbildliches Verhalten in und außerhalb der Freiwilligen Feuerwehren
g) Pflege der zur Erhaltung der Einsatzfähigkeit erforderlichen Gemeinschaft
h) sorgfältige Behandlung der übergebenen Dienstkleidung sowie weiterer Ausrüstungsgegenstände
i) Mitwirkung bei der Beschaffung, Errichtung und Erhaltung und Wartung von Einrichtungen und Gerätschaften und
j) Mitwirkung bei der Mittelbeschaffung zur Wahrnehmung der Aufgaben der Freiw. Feuerwehr.