Freiwillige Feuerwehr

TRABOCH-TIMMERSDORF

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Alarmübung: Flugplatz Timmersdorf

Entsprechend der Zivilluftfahrt-Vorfall und Notfall-Maßnahmen-Verordnung - ZNV wurde am Flugplatz TimmeAIRdorf eine Einsatzübung abgehalten.

Die Übungsannahme war ein Rollunfall mit dem Motorsegler am Rollfeld mit zwei Personen an Bord. Großes Augenmerk wurde dabei jedoch auf die Alarmierung und die Kommunikation zwischen den Einsatzkräften und der Flugplatzbetriebsleitung gelegt. Somit heulten um 15:47 Uhr für die Feuerwehr Traboch-Timmersdorf und der Nachbarwehr Madstein-Stadtlhof die Sirenen. Des weiteren wurden auch das Österreichische Rote Kreuz Mautern, der Notarztwagen Kalwang und die Polizei St. Micheal alarmiert, wobei darauf geachtet wurde welche Einsatzkräfte im welchem Zeitraum nach der Alarmierung an der Unglücksstelle eintreffen.

In Folge wurden anschließend alle Einsatzkräfte mit der Infrastruktur des Flugplatzes bekannt gemacht. Neben der Besichtigung der Räumlichkeiten und diverse Plätzen wie Tankstelle, Werkstätte, Schlafräume, Flugzeughangar usw. wurde uns von Herrn Ing. Günter Reisner fachlich erklärt, womit bei einer Personenbergung aus einem Flugzeug zu rechnen und was zu beachten wäre.

Nach der Besichtigung und Besprechung fand im Clubraum der Flugplatzes, wo wir zu Speis und Trank eingeladen wurden, die Übung einen gemütlichen Ausklang.

Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal beim Flugplatz Leoben-TimmAIRsdorf bedanken!


 

 

Notrufnummern

  • Feuerwehr 122
  • Polizei 133
  • Rettung 144
  • Vergiftungszentrale 01/4064343

  • Feuerwehrstatus

    unwetterzentrale.at